In Hood: Outlaws & Legends dreht sich alle um Raubzüge in bester Robin Hood Manier. Dabei treten wir stets im Viererteam an, um Schlösser und Garnisonen zu plündern.

Hood: Outlaws & Legends ist ein PvE/PvP-Spiel im Mittelalter-Setting, was an etwa For Honor oder Assassins Creed erinnert. Durch verschiedene spielbare Charaktere, taktischer Finesse und ein wenig Glück kommt ihr im Spiel an die begehrte Beute. Doch Vorsicht, euer Team ist nicht alleine. Denn neben den NPC-Wachen hat es auch immer ein zweites Viererteam auf den Schatz abgesehen.

Hood: Outlaws & Legends

So spielt es sich

Outlaws & Legends kann ausschließlich im Multiplayer mit bis zu drei weiteren Spielern gespielt werden. KI-Kollegen gibt es nicht. Auf unterschiedlichen Karten tretet ihr dann jeweils gegen ein anderes Team an, um als erste die begehrte Beute in Sicherheit zu bringen. Dabei laufen die Matches wie folgt ab:

  1. Schlüssel zur Festung stehlen: Der Schlüssel zur Festung, in der der begehrte Schatz auf euch wartet, befindet sich stets im Besitz eines Sheriffs, ein mächtiger Feind, der von mehreren Elite-Kräften bewacht wird. Infiltriert das feindliche Gebiet, findet den Sheriff und stibitzt den Schlüssel, und zwar schneller als das gegnerische Team.
  2. Schatztruhe finden und öffnen: Jetzt müsst ihr die Schatztruhe ausfindig machen und dabei in die Festung einbrechen – Ihr müsst sie vor dem feindlichen Team lokalisieren und öffnen.
  3. Aus der Festung entkommen: Entkommt mit dem Schatz und lasst euch auf der Flucht nicht vom gegnerischen Team, den Wachen und dem Sheriff schnappen.

Teamplay wird bei eurem Raubzug wichtiger denn je. Denn nur mit einer guten Taktik lassen sich die Feinde überwältigen und beschert euch am Ende den Sieg. Es empfiehlt sich daher, das Spiel mit Freunden zu spielen. Aber auch mit zufälligen Teamkameraden kann das Spiel gespielt werden, da es neben einem Voice-Chat auch Markierungen gibt, die auf wichtige Positionen gesetzt werden können.

Hood: Outlaws & Legends

Die Auswahl der Diebe

Euch stehen Vier verschiedene Klassen eurer Diebe zur Auswahl, die entweder 4 mal in einem Match genutzt werden können, oder aber (was deutlich Vorteilhafter ist) die Auswahl wird verteilt.

Die 4 Klassen sind dabei:

Ranger: Ein mit einem Langbogen ausgerüsteter Sniper, der außerdem explosive Pfeile und Blendgranaten nutzt.
Hunter: Die Hunter-Klasse kommt den Assassin’s Creed-Protagonisten am nächsten. Sie meuchelt Feinde hinterrücks, lenkt sie mit Rauchgranaten ab und kämpft mit einer am Handgelenk montierten Armbrust, die sie auch als versteckte Klinge nutzen kann.
Brawler: Ein klassischer Tank, der mit riesigem Kriegshammer auf seine Feinde einschlägt.
Mystic: Ein Trickster, der Feinde in der Nähe aufspüren kann und giftige Rauchgranaten wirft.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Hood: Outlaws & Legends erscheint am 10.Mai und kann bereits z.B. auf Steam vorbestellt werden.

(Bild)-Quelle: Focus Home Interactive