Fortnite

3,4 Millionen Spieler sind wohl zu viel für Fortnite

Fortnite erfreut sich immer größerer Beliebtheit, doch diese Beliebtheit zwingt nun die Server in die Knie.
Was das nun zu bedeuten hat und wie in Zukunft dagegen vorgegangen werden soll, das nennt Epic Games im eigenen Blog.

Der Teufel steckt im Detail

Viele interessante Details hat Epic Games in ihrem Blog veröffentlicht, was es für eine Herausforderung ist, in wenigen Monaten von 60.000 Spieler auf 3,4 Millionen Spieler zu wachsen und was das für die Serverstruktur zu bedeuten hat.

Am 03.Februar 2018 wurde nun die magische Zahl von 3,4 Millionen gleichzeitigen Spielern erreicht und für die Server war dies zu viel. Wie es genau dazu kam und wie das Fortnite-Team in Zukunft solche Ausfälle vermeiden will, erfahrt ihr im Blog von Epic Games.

Auch sind die nächsten technischen Schritte von Epic Games genannt worden.

  • Identify and resolve the root cause of our DB performance issues.
  • Optimize, reduce, and eliminate all unnecessary calls to the backend from the client or servers.
  • Optimize how we store the matchmaking session data in our DB.
  • Improve our internal operation excellence focus in our production and development process.
  • Improve our alerting and monitoring of known cloud provider limits, and subnet IP utilization.
  • Reducing blast radius during incidents.
  • Rearchitecting our core messaging stack.
  • Digging deeper into our data and DB storage.
  • Scaling our internal infrastructure.
  • Performance at scale.
  • MCP Re-architecture
Dedizierte Server für Ubisofts For Honor
Neue Funktion der Xbox App
0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x