Gaming-Szene
Star Wars Battlefront 2

Star Wars Battlefront 2: Tiefpunkt der Spielerzufriedenheit war erreicht

Egal, ob ihr ein Star Wars oder ein Shooter-Fan seid oder nicht, die Chancen stehen gut, dass ihr von der großen Star Wars Battlefront 2 Lootbox-Kontroverse im Jahr 2017 gehört habt. Diese war so groß, dass Disney, denen die Star Wars IP gehört, sogar damit drohte, den Stecker mit seiner EA-Partnerschaft zu ziehen, weil es außer Kontrolle geraten ist.

Während den Spielern vielleicht nicht gefallen hat, was EA für das Spiel geplant hatte, spürte selbst das Studio, das sich Battlefront 2 nicht gut entwickelte. DICE Design Director von Star Wars Battlefront 2 Dennis Brannvall sagt, dass das Studio aufgrund der Kontroverse um die Lootboxen in Battlefront 2 den “Tiefpunkt“ in Bezug auf die Spielerstimmung erreicht hat.

Wir haben den Tiefpunkt in Bezug auf die Stimmung der Spieler erreicht, aber jetzt steigt sie jeden Monat. Wir liefern in diesem Jahr mehr Inhalte als im ersten Jahr, was auch ein Zeichen für ein gesundes Spiel ist. Die Community ist glücklicher als je zuvor, besonders mit der großen Ankündigung gestern. Ich denke, wir mussten einen Schritt zurücktreten, das Team musste sich ein wenig im Spiegel betrachten, uns von einem wirklich harten Weihnachten für alle abholen und dann einfach wieder an die Arbeit gehen. – Dennis Brannvall (DICE Design Director)

Quelle

Monster Hunter World: Iceborne gewinnt Gamescom Award als “Best Ongoing Game“
Cyberpunk 2077: Charakter Editor ermöglicht nun auch nicht-binäre Geschlechtsoptionen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei